Nebenwirkungen in Verbindung mit Nortriptylin

Nortriptylin ist ein trizyklisches Antidepressivum, das manchmal unter den Markennamen Pamelor und Aventyl verkauft wird (andere Markennamen gibt es außerhalb der USA). Das Medikament kann bei der Behandlung von Gemütskrankheiten wie Depressionen, Angststörungen und auch bei einigen anderen Zuständen wie Migräne, Bettnässen und chronischen Schmerzen eingesetzt werden. Wie bei allen verschreibungspflichtigen Medikamenten besteht auch bei … weiterlesenNebenwirkungen in Verbindung mit Nortriptylin

Klassische Konditionierung: Wie es mit Beispielen funktioniert

Klassische Konditionierung ist eine Art des Lernens, die einen großen Einfluss auf die als Behaviorismus bekannte Denkschule der Psychologie hatte. Der russische Physiologe Ivan Pavlov entdeckte, dass die klassische Konditionierung ein Lernprozess ist, der durch Assoziationen zwischen einem Umweltreiz und einem natürlich auftretenden Reiz erfolgt. Klassische Grundlagen der Konditionierung Obwohl die klassische Konditionierung von einem … weiterlesenKlassische Konditionierung: Wie es mit Beispielen funktioniert

Psychologischer Test zum Rorschach-Tintenklecks

Viele Menschen haben von dem berühmten Rorschach-Tintenkleckertest gehört, bei dem die Befragten gebeten werden, zweideutige Tintenklecksbilder zu betrachten und dann zu beschreiben, was sie sehen. Der Test erscheint oft in der Populärkultur und wird häufig als eine Möglichkeit dargestellt, die unbewussten Gedanken, Motive oder Wünsche einer Person zu enthüllen. Der Rorschach-Tintenkleckertest ist eine Art projektiver … weiterlesenPsychologischer Test zum Rorschach-Tintenklecks

Symptome und Warnzeichen von Bulimia nervosa

Menschen, die an Bulimie leiden, können einige der folgenden Symptome und/oder Warnzeichen der Krankheit aufweisen. Manchmal bemerken Familienmitglieder und Freunde nach der Diagnose, dass sie überrascht sind, dass sie die Essstörung nicht bemerkt haben oder nicht erkannt haben, dass bestimmte Verhaltensweisen oder körperliche Beschwerden mit einer Essstörung zusammenhängen. Menschen, die mit Bulimia nervosa zu kämpfen … weiterlesenSymptome und Warnzeichen von Bulimia nervosa

DSM-5: Neue DSM-Ausgabe entfacht in einigen Bereichen Kontroversen

Die lang erwartete Neuauflage des Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders-DSM-5 für kurzzeitig gefährdete psychiatrische Fachkräfte und Patientenanwälte, sowohl für das, was es enthielt als auch nicht enthielt, wurde von der American Psychiatric Association im Mai 2013 veröffentlicht. Seit Jahren ist die DSM als die “Bibel der Psychiater” bekannt. Sie betrifft mehr als nur … weiterlesenDSM-5: Neue DSM-Ausgabe entfacht in einigen Bereichen Kontroversen

Überblick über die Halbwertszeit Ihrer Medikamente

Wenn Ärzte Rezepte für Medikamente ausstellen, notieren sie nicht einfach den Namen eines Medikaments auf einen kleinen blauen Block und schicken ihre Patienten in die Apotheke. Auf der Verschreibung sind Angaben darüber enthalten, wie viel des Medikaments auf einmal (die Dosis) und in welchen Abständen einzunehmen ist. Diese Anweisungen, die sehr wichtig sind, um sicherzustellen, … weiterlesenÜberblick über die Halbwertszeit Ihrer Medikamente

Einstellungen und Verhaltensweisen in der Psychologie

In der Psychologie bezieht sich eine Haltung auf eine Reihe von Emotionen, Überzeugungen und Verhaltensweisen gegenüber einem bestimmten Objekt, einer Person, einer Sache oder einem Ereignis. Einstellungen sind oft das Ergebnis von Erfahrung oder Erziehung und können einen starken Einfluss auf das Verhalten haben. Die Einstellungen sind zwar dauerhaft, können sich aber auch ändern. Übersicht … weiterlesenEinstellungen und Verhaltensweisen in der Psychologie

Alles über Introspektion in der Psychologie

Die Introspektion ist ein Prozess, bei dem man nach innen schaut, um die eigenen Gedanken und Gefühle zu untersuchen. Der Begriff wird in der Alltagssprache oft verwendet, um den informellen Prozess der Erforschung des eigenen Innenlebens zu bezeichnen, aber der Begriff bezieht sich auch auf einen eher formalisierten Prozess, der einst als experimentelle Technik in … weiterlesenAlles über Introspektion in der Psychologie

Behandlung von katatonischem Verhalten bei Schizophrenie

Obwohl Sie vielleicht den Begriff “katatonische Schizophrenie” gehört haben, existiert diese Diagnose im aktuellen Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorder (DSM-5) offiziell nicht mehr. Sie war früher eine der Unterarten der Schizophrenie. Gegenwärtig wird sie zur Beschreibung von Personen verwendet, bei denen Schizophrenie diagnostiziert wird und die auch die diagnostischen Kriterien für Katatonie erfüllen. … weiterlesenBehandlung von katatonischem Verhalten bei Schizophrenie

Ein Überblick über die anterograde Amnesie

Eine anterograde Amnesie ist ein Zustand, in dem eine Person nach einem amnesieauslösenden Ereignis nicht in der Lage ist, neue Erinnerungen zu schaffen. Eine anterograde Amnesie kann die teilweise oder vollständige Unfähigkeit beinhalten, sich an geschehene Ereignisse zu erinnern. Gleichzeitig hat eine Person mit dieser Art von Amnesie intakte Langzeiterinnerungen aus der Zeit vor dem … weiterlesenEin Überblick über die anterograde Amnesie

ENFJ-Persönlichkeit: Eigenschaften und kognitive Funktionen

ENFJ ist einer der 16 verschiedenen Persönlichkeitstypen, die durch den Myers-Briggs-Typenindikator identifiziert werden. Einige andere Typen sind unter den Akronymen ESFJ, ENFP, INFP, ISFJ und INTP bekannt. Menschen mit dem ENFJ-Persönlichkeitstyp werden oft als warmherzig, kontaktfreudig, loyal und sensibel beschrieben. Von allen Persönlichkeitstypen wird die ENFJ oft als der stärkste “Menschenmensch” wahrgenommen. Sie sind in … weiterlesenENFJ-Persönlichkeit: Eigenschaften und kognitive Funktionen

Implizites und explizites Langzeitgedächtnis

Informationen, an deren Erinnerung Sie sich bewusst arbeiten müssen, werden als explizite Erinnerung bezeichnet, während Informationen, an die Sie sich unbewusst und mühelos erinnern, als implizite Erinnerung bezeichnet werden. Die Menschen konzentrieren sich oft mehr auf das Thema des expliziten Gedächtnisses, aber Forscher interessieren sich zunehmend dafür, wie das implizite Gedächtnis funktioniert und wie es … weiterlesenImplizites und explizites Langzeitgedächtnis

Ursachen und Behandlung der Akathisie

Akathisie, auch Akathisie genannt, ist ein neuropsychiatrisches Syndrom oder eine Bewegungsstörung, die durch innere Unruhe und die Unfähigkeit, für eine angemessene Zeitspanne zu sitzen oder stillzustehen, gekennzeichnet ist. Akathisie kann als eine Nebenwirkung der langfristigen Anwendung von antipsychotischen Medikamenten, Lithium und einigen anderen neuroleptischen Medikamenten auftreten. Sie ist eine der häufigsten Nebenwirkungen von antipsychotischen Medikamenten, … weiterlesenUrsachen und Behandlung der Akathisie

Die Grundlagen der Kognition und mentalen Prozesse

Kognition ist ein Begriff, der sich auf die mentalen Prozesse bezieht, die bei der Gewinnung von Wissen und Verstehen eine Rolle spielen. Zu diesen Prozessen gehören Denken, Wissen, Erinnern, Beurteilen und Problemlösen. Diese sind übergeordnete Funktionen des Gehirns und umfassen Sprache, Imagination, Wahrnehmung und Planung. Eine kurze Geschichte des Studiums der Kognition Das Studium unseres … weiterlesenDie Grundlagen der Kognition und mentalen Prozesse

Zyprexa (Olanzapin) Nebenwirkungen

Zyprexa (Olanzapin) ist ein atypisches antipsychotisches Medikament, das bei der Behandlung der bipolaren Störung, der Schizophrenie und der therapieresistenten Depression eingesetzt wird. Es kann für den Neuanfang einer Krankheit und die langfristige Erhaltung der Schizophrenie verwendet werden. Bei der bipolaren Störung gilt sie als Erstlinientherapie bei akuter Manie – und sie wird bei bipolarer Depression … weiterlesenZyprexa (Olanzapin) Nebenwirkungen

Schizophrenie vs. Schizoaffektive Störung

Die schizoaffektive Störung und die Schizophrenie sind zwei verschiedene Erkrankungen, die jeweils eigene Diagnosekriterien und Behandlungen haben. Beide werden in der neuesten Version des Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders (DSM V) als psychotische Störungen definiert. Es gibt viele Ähnlichkeiten zwischen Schizophrenie und schizoaffektiver Störung, einschließlich der psychotischen Kernsymptome von Halluzinationen, Wahnvorstellungen und unorganisiertem … weiterlesenSchizophrenie vs. Schizoaffektive Störung

Borderline-Persönlichkeitsstörung und das sympathische Nervensystem

Haben Sie sich je gefragt, was Ihr Herz zum Schlagen bringt, wenn Sie sich einen Gruselfilm ansehen? Oder was ist für Ihre schnelle Reaktion verantwortlich, wenn Ihnen jemand im Verkehr den Weg abschneidet? Oder warum das Gehirn leer und die Handflächen schwitzig werden, wenn man vor einem Raum voller Menschen eine Präsentation halten muss? Das … weiterlesenBorderline-Persönlichkeitsstörung und das sympathische Nervensystem

Diagnose und Behandlung von Trichotillomanie

Trichotillomanie, manchmal auch als TTM oder Trich bezeichnet, ist eine Erkrankung, bei der die betroffene Person aus nicht-kosmetischen Gründen wiederholt Haare an irgendeiner Stelle des Körpers ausreißt. Aufgrund des zwanghaften Charakters dieses Verhaltens wird es im neuesten Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders (DSM-5) als zwanghafte, zwanghafte Spektrumsstörung klassifiziert. Symptome  Laut DSM-5 hat die … weiterlesenDiagnose und Behandlung von Trichotillomanie

Was bei einer Panikattacke passiert

“Panikattacke” ist kein formaler, klinischer Begriff, sondern einer, der von vielen Menschen verwendet wird, um alle möglichen Dinge zu beschreiben, von der Angst vor einem bevorstehenden Ereignis bis hin zu intensiven Gefühlen des Terrors oder der Angst, die die diagnostischen Kriterien für eine Panikattacke erfüllen würden. Um zu verstehen, was jemand mit “Angstattacke” meint, ist … weiterlesenWas bei einer Panikattacke passiert

Fakten über Verheiratete und Masturbation

Masturbation ist unter Erwachsenen sehr verbreitet, doch ist es für viele Menschen ein herausforderndes Thema, über das sie sprechen können. Masturbation ist selbst bei verheirateten Personen üblich. Doch selbst in den engsten romantischen Beziehungen kann es zu diesem Thema Kämpfe geben. Es gibt viele Mythen über die Schäden der Masturbation, aber nach Ansicht der medizinischen … weiterlesenFakten über Verheiratete und Masturbation